Alte Schule- Schönau

Das Gebäude der ehemaligen Alten Schule liegt im zentralen Teilbereich des Ortskernes und gehört zu den ältesten, weitgehend unverfälschten Gebäuden Schönaus. Es besitzt einen hohen denkmalpflegerischen Wert und ist ein wichtiger Teil des historischen Ensembles rund um das Hörselbergmuseum. Historisch belegt ist die ehemalige Nutzung als Dorfschule. Heute wird das Haus weitestgehend durch die Mitglieder des Backfrauenvereins von Schönau genutzt und dient dem benachbarten Hörselbergmuseum als Lagerfläche.

Um eine optimalere, bedarfsgerechte Nutzung zu ermöglichen, wurde eine grundhafte Sanierung notwendig. Dies beinhaltete neben dem partiellen Austausch der Dach-, Decken- und Fachwerkkonstruktion, auch den Einbau einer Horizontalsperre, einer Heizungsanlage sowie die Erneuerung aller Fenster und Türen.

Dank der Bereitstellung von Fördermitteln aus der Dorfentwicklung im Juni 2009 konnte im Juli 2009 mit der Sanierung begonnen werden. Im Vorfeld waren mit dem Dorferneuerungsbeirat Ideen zur Umgestaltung entwickelt worden, die entsprechend umgesetzt werden konnten. So wurden die Räume neu aufgeteilt, die Erschließung geändert sowie eine offene Gestaltung des Erdgeschosses realisiert. Im Obergeschoss befinden sich Büro und Archiv des Hörselbergmuseums sowie die Räume der Backfrauen. Das Untergeschoss steht für verschiedene Veranstaltungen, wie Vorträge, Dorffeste oder Familienfeiern zur Verfügung.

Spezifikationen

  • Bauherr: Gemeinde Wutha- Farnroda
  • Nutzer: Gemeinde Schönau, Vereine, Hörselbergmuseums
  • Baukosten: 350.000 Euro
  • Co-Finanzierung: Mittel der Dorferneuerung
  • Leistungsphasen: 1 - 9
  • Planungsbeginn: 2008
  • Fertigstellung: 2010
  • Nutzfläche: 233 m²
  • Bruttogeschossfläche: 261 m²
  • Bruttorauminhalt: 855 m³
  • Adresse: Hörseltalstraße 25, 99848 Wutha-Farnroda/ OT Schönau

ähnliches zum Thema:

Sanierung, Umbau